Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
"Versuchter Totschlag": Verhandlung gegen Gladbach-Fan zugelassen

Fußball "Versuchter Totschlag": Verhandlung gegen Gladbach-Fan zugelassen

Das Landgericht Mönchengladbach hat am Dienstag die Gerichtsverhandlung gegen einen Fan von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach zugelassen. Dem 29-Jährigen wird versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.

Voriger Artikel
Ex-Nationalstürmer Kießling schließt Karriere-Ende nicht aus
Nächster Artikel
Podolski: "Noch keine Gedanken" über Nationalmannschafts-Rücktritt

"Versuchter Totschlag": Verhandlung gegen Gladbach-Fan zugelassen

Quelle: firo/SID-IMAGES

Köln. Vor dem Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Darmstadt 98 am 20. Dezember des Vorjahres soll der 29-Jährige in der Nordkurve des Borussiaparks einem anderen Fan bei einer Auseinandersetzung ins Gesicht getreten haben. Durch den Tritt erlitt das Opfer unter anderem eine Hirnblutung mit Hirnödem. Der Beginn der Hauptverhandlung wurde für den 18. Oktober angesetzt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr