Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verwirrspiel um Martinez: Madrid statt Mailand

Fußball Verwirrspiel um Martinez: Madrid statt Mailand

Verwirrspiel um Starstürmer Jackson Martinez: Zwei Wochen nach dem bereits als perfekt gemeldeten Transfer des Kolumbianers vom portugiesischen Fußball-Erstligisten FC Porto zum italienischen Spitzenklub AC Mailand kündigte der 28-Jährige am Samstag seinen Wechsel nach Spanien zu Atletico Madrid an.

Voriger Artikel
Offiziell: Tevez kehrt von Juventus zu Boca Juniors zurück
Nächster Artikel
Löw sieht noch Baustellen - klare Ansage an Podolski

Verwirrspiel um Martinez: Madrid statt Mailand

Quelle: CRIS BOURONCLE / SID-IMAGES/AFP

Madrid. "Ich kann bestätigen, dass ich zu Atletico gehe", sagte der von zahlreichen Klubs umworbene Martinez nach dem Viertelfinal-Aus bei der Copa América gegen Vize-Weltmeister Argentinien.

Nach eigenen Angaben erhält Martinez in der spanischen Hauptstadt einen Vierjahresvertrag. Dort könnte er den ehemaligen Münchner Bundesligaprofi Mario Mandzukic ersetzen, der zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin gewechselt war.

Erst am 14. Juni hatte Portos Präsident Pinto da Costa im vereinseigenen TV-Kanal bestätigt, dass Martinez für eine Ablöse von 35 Millionen Euro zum AC Mailand wechseln werde. Die Gazzetta dello Sport berichtete zudem von einem Vierjahresvertrag bis 2019 mit jährlichen Einkünften von vier Millionen Euro plus Bonuszahlungen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr