Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
VfB-Coach Kramny: "Es ist nicht alles weg"

Fußball VfB-Coach Kramny: "Es ist nicht alles weg"

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart will im wichtigen Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen 1899 Hoffenheim auch gegen neuerliche Krisenanzeichen angehen. "Es ist nicht so, dass alles weg ist, es war nur von der Festplatte gelöscht.

Voriger Artikel
Künftiger DFB-Chef Grindel für "Struktur-Veränderung"
Nächster Artikel
Vor Spiel in Wolfsburg: Schubert sieht seine Mannschaft gerüstet

VfB-Coach Kramny: "Es ist nicht alles weg"

Quelle: Pressefoto Rudel/Robin Rudel / PIXATHLON/SID

Stuttgart. Wir müssen jetzt wieder auf die Daten zugreifen", sagte VfB-Coach Jürgen Kramny am Freitag. Die Schwaben haben nach einem starken Rückrundenstart zuletzt zwei Pleiten kassiert.

Bei einer erneuten Schlappe würden die Stuttgarter wieder mitten in den Abstiegskampf gezogen. Kramny ist deshalb sicher, "dass wir elf hungrige Spieler auf dem Platz haben werden." Im Vergleich zum 0:4 in Mönchengladbach sind allerdings einige Veränderungen in der Startelf zu erwarten. Auch Weltmeister Kevin Großkreutz gilt als Kandidat für die Ersatzbank.

Bis auf die langzeitverletzten Daniel Ginczek und Timo Baumgartl seien alle VfB-Spieler einsatzbereit, sagte Kramny und warnte zudem vor den unter Neu-Coach Julian Nagelsmann wiedererstarkten Kraichgauern. "Sie haben an Selbstvertrauen gewonnen, Nagelsmann hat frischen Wind reingebracht. Es wird ein anderes Spiel, als es noch vor vier Wochen gewesen wäre."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr