Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
VfB: Didavi geht nach Wolfsburg, Serey Dié fällt aus, Zimmer kommt

Fußball VfB: Didavi geht nach Wolfsburg, Serey Dié fällt aus, Zimmer kommt

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss im Abstiegskampf auf Serey Dié verzichten - und ab Sommer auf seinen Spielmacher Daniel Didavi. Der 26-Jährige wird zu Ligakonkurrent VfL Wolfsburg wechseln, wie er am Dienstag bestätigte.

Voriger Artikel
Kroos vor Wolfsburg-Spiel: "Müssen alles geben, um weiterzukommen"
Nächster Artikel
Muskelfaserriss: Cacau fällt bei Stuttgart II aus

VfB im Abstiegskampf ohne Serey Dié - Zimmer kommt vom FCK

Quelle: SASCHA SCHUERMANN / SID-IMAGES

Stuttgart. Der Vertrag von Didavi läuft im Sommer aus, er ist damit ablösefrei.

Didavi sprach von einer "sehr schweren Entscheidung für mich. Der VfB ist Teil meines Lebens geworden. Ich habe bereits in der F-Jugend für den VfB gespielt". Die Situation habe ihn zuletzt "natürlich etwas belastet". Nun wolle er aber in den verbleibenden Spielen "den Dida zeigen, den die Leute hier kennen. Ziel ist es, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu schaffen".

Der umworbene Mittelfeldspieler hatte den Verein bereits in der Winterpause über seinen Entschluss informiert. "Wir müssen dies schweren Herzens akzeptieren", sagte VfB-Sportvorstand Robin Dutt.

Keine guten Nachrichten gab es für den VfB auch von Serey Dié. Der 31 Jahre alte Ivorer zog sich einen Sehnenabriss im Adduktorenbereich zu und wurde noch am Dienstag operiert. "Das ist sehr bitter. Serey Dié ist ein großer Kämpfer und wird uns fehlen", sagte Dutt. Serey Dié werde sogar den Start der Vorbereitung auf die neue Spielzeit verpassen, teilten die Schwaben mit.

Dutt konnte am Dienstag aber auch Positives vermelden. Der VfB verpflichtet für die neue Saison den zweimaligen U21-Nationalspieler Jean Zimmer von Zweitligist 1. FC Kaiserslautern. Die Ablösesumme für den 22 Jahre alten Defensivspieler ist festgeschrieben und soll zwei Millionen betragen. Zimmer, der zwölf Jahre für den FCK gespielt hat, erhält beim Erstligisten einen Vierjahresvertrag bis 2020.

"Jean ist ein schneller Spieler mit einer ausgesprochen guten Mentalität, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Er möchte beim VfB den nächsten Schritt machen", sagte Dutt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr