Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VfB Stuttgart: Buchwald begrüßt Kramny-Beförderung

Fußball VfB Stuttgart: Buchwald begrüßt Kramny-Beförderung

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Guido Buchwald hat die Beförderung von Jürgen Kramny zum neuen Cheftrainer des VfB Stuttgart begrüßt. "Das war eine sehr gute Entscheidung.

Voriger Artikel
Schutz für Wiederholungstäter Xhaka: "Nicht den Stab über ihn brechen"
Nächster Artikel
Rummenigge von Guardiola nicht enttäuscht: "Pep sucht die Herausforderung"

VfB Stuttgart: Buchwald begrüßt Kramny-Beförderung

Quelle: KAZUHIRO NOGI / SID-IMAGES

Baden-Baden. Jürgen hat seine Chance wahrgenommen und bewiesen, wie gut er die Mannschaft führen kann", sagte Buchwald am Rande der Gala zum "Sportler des Jahres" am Sonntagabend in Baden-Baden.

Der 54-jährige Buchwald, der zwischen 1983 und 1994 selbst bei den Schwaben spielte, beschrieb Kramny als "ruhigen und sachlichen" Typ. "Aber er kann der Mannschaft auch genau sagen, was er möchte. Jürgen kennt den Klub in und auswendig", meinte der einstige Defensivspezialist Buchwald.

Kramny (44) hatte Ende November nach dem Rauswurf von Alexander Zorniger zunächst als Zwischenlösung das Traineramt beim VfB übernommen. Unter dem gebürtigen Ludwigsburger hat Stuttgart mit fünf Punkten aus vier Ligaspielen zum Ende der Hinrunde die Abstiegszone verlassen. Seit insgesamt vier Pflichtspielen ist der fünfmalige Meister ungeschlagen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr