Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
VfB auf Trainersuche: Gisdol und Luhukay gelten als Topfavoriten

Fußball VfB auf Trainersuche: Gisdol und Luhukay gelten als Topfavoriten

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga geht die Trainersuche beim VfB Stuttgart in die entscheidende Phase. Als Topfavoriten auf den nach der Degradierung von Jürgen Kramny frei gewordenen Posten gelten laut Medienberichten der frühere Hoffenheimer Markus Gisdol und der aktuell vereinslose Niederländer Jos Luhukay.

Voriger Artikel
Streich hat das Unterhaus genossen: "Es ist weniger Energie abgegangen"
Nächster Artikel
Werder-Oldie Pizarro verlängert in Bremen bis 2017

VfB auf Trainersuche: Gisdol und Luhukay gelten als Topfavoriten

Quelle: Pressefoto Rudel/Robin Rudel / PIXATHLON/SID-IMAGES

Stuttgart. Mit Luhukay verbindet der VfB laut Stuttgarter Medien vor allem die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr ins Oberhaus. Der 52-Jährige schaffte den Aufstieg aus der 2. Liga bereits mit vier Klubs, einmal als Co-Trainer mit dem 1. FC Köln (2003) sowie als Chefcoach mit Borussia Mönchengladbach (2008), dem FC Augsburg (2011) und Hertha BSC (2013).

Nach kicker-Informationen hat allerdings Gisdol die besseren Chancen. Der 46-Jährige wäre nicht nur ebenfalls sofort verfügbar, sondern kennt sich außerdem bei den Stuttgartern aus. Gisdol trainierte zwischen 2005 und 2007 die U17-Mannschaft der Schwaben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr