Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Völler: Kießling-Weggang im Winter kein Thema

Fußball Völler: Kießling-Weggang im Winter kein Thema

Für Sportchef Rudi Völler vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ist ein Weggang von Ex-Nationalspieler Stefan Kießling in der Winterpause kein Thema. "Nein, grundsätzlich nicht.

Voriger Artikel
Arnautovic schießt Stoke City zum Sieg
Nächster Artikel
3. Liga: Münster verliert Verfolgerduell gegen Aue

Völler: Kießling-Weggang im Winter kein Thema

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID

Berlin. Wir wissen, was wir an Stefan haben und er weiß, was er an uns hat. Er hat so viele tolle Jahre bei Bayer Leverkusen gehabt", sagte der Weltmeister von 1990 bei Sky.

Sicher habe sich Kießling das in der Vorbereitung etwas anders vorgestellt. "Aber wir haben den Kader bewusst etwas breiter aufgestellt, weil wir auf vielen Hochzeiten tanzen", betonte Völler, "Stefan ist natürlich ein besonderer Fall, weil er unser Aushängeschild ist. Er ist ein toller Junge, der immer alles gibt." Stand jetzt sei ein Transfer kein Thema. Völler: "Natürlich wird es Momente geben, in denen man sich mal zusammensetzen muss, aber grundsätzlich brauchen wir Stefan."

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass Kießling den Werksklub vorzeitig verlassen könnte, weil er seinen Stammplatz im Angriffszentrum an den Mexikaner Javier Chicharito Hernandez verloren hat. Seit 2006 steht Kießling bei Bayer unter Vertrag, sein Kontrakt hat noch eine Laufzeit bis 30. Juni 2017.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr