Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vogts rät Mönchengladbach zu Klopp

Fußball Vogts rät Mönchengladbach zu Klopp

Der ehemalige Fußball-Bundestrainer Berti Vogts wünscht sich bei seinem langjährigen Klub Borussia Mönchengladbach Jürgen Klopp als Nachfolger des überraschend zurückgetretenen Trainers Lucien Favre.

Voriger Artikel
Borussia und Eberl lehnen Favre-Rücktritt weiterhin ab
Nächster Artikel
Magath kritisiert Favres Alleingang

Vogts rät Mönchengladbach zu Klopp

Quelle: YURI KADOBNOV / STF / SID-IMAGES/AFP

Mönchengladbach. "Borussia hat ein Team, das man nach oben bringen kann, es muss nur wach gerüttelt werden. Jürgen Klopp wäre der ideale Mann dafür", sagte Vogts der Rheinischen Post: "Mein Rat wäre, ihn zu holen."

Favres Alleingang nach der fünften Niederlage im fünften Bundesliga-Spiel am Samstag in Köln kann der 68-Jährige nicht nachvollziehen. "Damit hat Lucien Favre das Problem nicht gelöst, sondern größer gemacht. Das Team steht nun alleine da, und auch Sportdirektor Max Eberl", sagte Vogts und nannte die Entscheidung des Schweizer Fußball-Lehrers "eine Riesen-Enttäuschung".

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr