Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vor Abstiegskrimi: Werder reist ins Kurztrainingslager

Fußball Vor Abstiegskrimi: Werder reist ins Kurztrainingslager

Werder Bremen bereitet sich mit einem Kurztrainingslager auf das Abstiegskrimi gegen den VfB Stuttgart (20.15 Uhr/Sky) vor. Am Samstag reisen die Bremer ins niedersächsische Verden, um "sich mental optimal auf das wichtige Bundesliga-Duell" einzustimmen, wie es in einer Mitteilung hieß.

Voriger Artikel
Leverkusen verpflichtet Weiser, von Ahlen und Hoepner
Nächster Artikel
Kuranyi will weiter kämpfen: "Bin gut genug für die Bundesliga"

Vor Abstiegskrimi: Werder reist ins Kurztrainingslager

Quelle: firo Sportphoto/Fabian Simons / SID-IMAGES/FIRO

Bremen. "Wir wollen uns als komplettes Team gemeinsam fokussieren und uns einschwören", sagte Trainer Viktor Skripnik: "Daher haben wir beschlossen, die 'heiße Phase' vor dem Bundesliga-Spiel etwas auszudehnen und die Zeit in Verden im Hotel zu verbringen."

Werder will am Samstag zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Bremen trainieren und fährt anschließend die 40 km nach Verden, wo am Sonntag um 17.30 Uhr das Abschlusstraining im Stadion am Berliner Ring stattfinden wird. Auch das traditionelle "Anschwitzen" am Spieltag wird die Mannschaft in Verden abhalten, ehe es dann direkt für das Kellerduell ins Weserstadion geht.

Nach der bisher schlechtesten Bilanz der Vereinsgeschichte (31 Punkte nach 31 Spielen) kämpfen die Bremer als Tabellen-16. gegen den zweiten Abstieg nach dem von 1980. Mit einem Sieg gegen Stuttgart könnten die Hanseaten an dem direkten Konkurrenten vorbeiziehen. Die Schwaben absolvieren derzeit ein Trainingslager auf Mallorca.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr