Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vor Europa-League-Spiel in Villarreal: Leverkusener Personalsituation entspannt sich

Fußball Vor Europa-League-Spiel in Villarreal: Leverkusener Personalsituation entspannt sich

Vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League bei FC Villarreal am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) hat sich die Personalsituation beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen etwas entspannt.

Voriger Artikel
Spielmanipulation in Italien: Conte erhält Schnellverfahren
Nächster Artikel
Allofs zu VW-Krise: "Keine tiefgreifende Auswirkungen auf den VfL"

Vor Europa-League-Spiel in Villarreal: Leverkusener Personalsituation entspannt sich

Quelle: Juergen Schwarz / PIXATHLON/SID-IMAGES

Villarreal. Am Mittwoch traten Abwehrchef Ömer Toprak (Faserriss), die beiden Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos (Knieverletzung) und Jonathan Tah (Oberschenkelverhärtung) sowie Routinier Stefan Kießling (Hüfte), die zuletzt schmerzlich vermisst wurden, die Reise nach Spanien mit an.

Auch der am vergangenen Samstag beim 3:3 in Augsburg gesperrte Torjäger Javier Chicharito Hernandez, der zuletzt wegen einer Oberschenkelprellung gehandicapt war, war mit an Bord. "Ob es schon für 90 Minuten reicht, weiß ich nicht", sagte Kießling kurz vor dem Abflug.

Auch bei den anderen zuletzt angeschlagenen Akteuren entscheidet sich wohl erst am Spieltag, ob sie gegen den Tabellenvierten der Primera Division auflaufen können. "Bei Chicharito und Kießling sieht es gut aus. Bei Toprak, Papadopoulos und Tah möchte ich mich noch nicht zu hundert Prozent festlegen", sagte Schmidt bei der obligatorischen Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel.

Allerdings fehlen Bayer bei Villarreal in Roberto Hilbert (Schlüsselbeinbruch), Lars Bender (Muskelfaserriss), Kevin Kampl (Wadenbeinbruch) und Charles Aránguiz (Wiederaufnahme des Trainings) noch vier Akteure.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr