Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vor Frankreich: Neid setzt im "speziellen" Stadion auf "perfekte Tagesform"

Fußball Vor Frankreich: Neid setzt im "speziellen" Stadion auf "perfekte Tagesform"

Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid hofft auf die "perfekte Tagesform", damit ihre Auswahl am Freitag (22.00/ZDF und Eurosport) im WM-Viertelfinale gegen Mitfavorit Frankreich besteht.

Voriger Artikel
Maradona trauert um seinen Vater
Nächster Artikel
Ex-Bundesliga-Profi Guerrero schießt Peru ins Halbfinale

Vor Frankreich: Neid setzt im "speziellen" Stadion auf "perfekte Tagesform"

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Montréal. "Wir sind in einer sehr guten Verfassung und können Vollgas geben gegen einen starken Gegner, den wir gut kennen", sagte die 51-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag in Montréal.

Im Team herrsche eine "gewisse Anspannung", sagte Neid: "Aber wir freuen uns, dass wir dieses Spiel erreicht haben und wollen gut spielen, um einen Schritt weiterzukommen." Die Spielerinnen fühlen sich gut auf die schwere Aufgabe gegen den Weltranglistendritten vorbereitet. "Wir sind sehr gut auf den Gegner eingestellt und jede Spielerinnen zeigt sich im Training, alle sind voll dabei und fokussiert", versicherte Rechtsverteidigerin Leonie Maier.

Sehr kritisch sieht Neid hingegen die Bedingungen im überdachten Olympiastadion. "Das ist schon speziell. Wir kennen das nicht, dass Fußball im Sommer in der Halle gespielt wird. Es wundert mich, dass man das Dach nicht aufmachen kann", sagte die Ex-Nationalspielerin, die in der frankophonen Millionenmetropole zudem ein pro-französisches Publikum erwartet: "Es wird sehr laut sein, davon dürfen wir uns nicht beirren lassen."

Wer die gelbgesperrte Saskia Bartusiak in der Innenverteidigung ersetzen wird, ließ Neid am Vortag offen. "Babett Peter hat ein sehr gutes Spiel gegen Thailand gemacht, aber Josephine Henning hat auch sehr gut trainiert. Wir müssen uns noch überlegen, was die beste Lösung ist", sagte die Bundestrainerin.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr