Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vor Liverpool-Rückspiel: Weinzierl schließt Einsatz von Baier und Bobadilla nicht aus

Fußball Vor Liverpool-Rückspiel: Weinzierl schließt Einsatz von Baier und Bobadilla nicht aus

Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg schließt einen Einsatz der angeschlagenen Raul Bobadilla und Daniel Baier im Zwischenrunden-Rückspiel der Europa League beim FC Liverpool nicht grundsätzlich aus.

Voriger Artikel
BVB in Porto voraussichtlich ohne Weidenfeller, aber mit Gündogan
Nächster Artikel
0:0 in Eindhoven: Atlético erarbeitet sich gute Ausgangsposition

Vor Liverpool-Rückspiel: Weinzierl schließt Einsatz von Baier und Bobadilla nicht aus

Quelle: Christian Kolbert / PIXATHLON/SID-IMAGES

Liverpool. "Wir lassen alle Optionen bis zur letzten Minute offen, aber wir werden nur vernünftige Dinge machen und keinen Spieler einsetzen, bei dem ein Risiko besteht", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Mittwochabend.

Baier (Haarriss im Sprunggelenk) und Bobadilla (Muskelverletzung) hatten trotz ihrer jüngsten Blessuren die Reise an die Anfield Road mit angetreten, wo der FCA am Donnerstag (19.00 Uhr/Sky) eine große Überraschung anpeilt. "Wir sind hergekommen, um eine Sensation zu schaffen", sagte Weinzierl. Das 0:0 aus dem Hinspiel vor einer Woche sei eine gute Ausgangsposition, wiederholte er: "Wir sind hochmotiviert und werden uns zerreißen."

Weitere personelle Rückschläge hatte Weinzierl allerdings auch zu verkraften. Der Koreaner Dong-Won Ji ist erkrankt (Fieber). Zudem seien Jeong-Ho Hong und Piotr Trochowski wegen ihrer Verletzungen zu Hause geblieben, Jan Moravek nach einer Gehirnerschütterung jedoch dabei. "Alles, was laufen kann, haben wir mitgenommen", sagte Weinzierl.

Für die Spieler falle mit der Gelegenheit, im legendären Anfield Stadium auflaufen zu können, "Weihnachten und Geburstag auf einen Tag zusammen", sagte Weinzierl noch: "Jeder brennt darauf. Es wird ein Alles-oder-Nichts-Spiel." Flügelspieler Tobias Werner ergänzte: "Wir trauen uns schon zu, eine Runde weiterzukommen, dafür sind wir hier. Wir werden mit breiter Brust auftreten, das Stadion wird uns nicht einschüchtern."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr