Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vor-Qualifikation? Infantino weist Rummenigge-Vorschlag zurück

Fußball Vor-Qualifikation? Infantino weist Rummenigge-Vorschlag zurück

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Idee von Karl-Heinz Rummenigge zurückgewiesen, bei Weltmeisterschaften eine Vor-Qualifikation für "kleine" Fußball-Nationen einzuführen.

Voriger Artikel
Italienische Pressestimmen zu Italien - Deutschland (zusammengestellt vom SID)
Nächster Artikel
Ex-Schiri Hoyzer zu Skandal: "Ich glaube, ich habe damit abgeschlossen"

Vor-Qualifikation? Infantino weist Rummenigge-Vorschlag zurück

Quelle: PIXATHLON/SID

Mailand. "Ich bin ein Fan des Fußballs allgemein. Im Fußball - und das ist ja auch seine Magie - gehören sowohl die Kleinen als auch die Großen dazu", sagte Infantino am Rande des Länderspiels der DFB-Elf gegen Italien in Mailand (0:0).

Rummenigges Ansinnen, den Terminkalender so zu entzerren und die aus seiner Sicht arg strapazierten Stars zu entlasten, erteilte Infantino ebenfalls eine Absage. Der Kalender sei im vergangenen Jahr von allen Parteien abgesegnet worden, sagte er, "alle waren einverstanden" - also auch die von Rummenigge über die ECA vertretenen Klubs.

Es sei gut, dass alle ihre Meinung sagen können, ergänzte Infantino diplomatisch: "Ich habe da kein Problem mit, im Gegenteil. Am Schluss muss man sehen, was das beste System ist, um alle einzubeziehen."

Ein Gleichgewicht zwischen Vereinen und Verbänden herzustellen sei aber nicht einfach. Das aktuelle System, gab der 46-Jährige zu, sei "nicht ideal. Alle sind nicht ganz glücklich. Aber das heißt auch, dass es gar nicht so schlecht ist".

Rummenigge hatte die Vor-Quali in Interviews mit der Sport Bild und Sky Sport News HD ins Gespräch gebracht und sich über die gewachsene Zahl an Länderspielen echauffiert. "Der Fußball wird dabei ein Stück vergessen und vor allem wird dabei die Gesundheit der Spieler vernachlässigt", sagte er. Und, in Richtung eines Fußball-Zwerges wie San Marino, gegen den die DFB-Elf vergangene Woche ran musste (8:0): "Als ich Fußball gespielt habe, durften diese Nationen gar keine Länderspiele austragen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr