Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vor Revierderby: Sané schließt Wechsel im Sommer aus

Fußball Vor Revierderby: Sané schließt Wechsel im Sommer aus

Jungstar Leroy Sané von Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat vor dem 170. Revierderby gegen Borussia Dortmund am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) einen Wechsel im Sommer so gut wie ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Leuchtrakten auf Kinder: Drei Breda-Hooligans verhaftet
Nächster Artikel
Einspruch abgewiesen: Khedira fehlt Juve auch in Mailand

Vor Revierderby: Sané schließt Wechsel im Sommer aus

Quelle: Neil Baynes / SID-IMAGES/PIXATHLON

Gelsenkirchen. "Ich denke, dass ich auch nächste Saison auf Schalke spielen werde", sagte der von einigen europäischen Topklubs umworbene 20-Jährige im Bild-Interview.

Langfristig sieht der einmalige Nationalspieler, der einen Vertrag bis 2019 besitzt, seine Zukunft aber im Ausland. "Daraus mache ich kein Geheimnis. Ich will mal im Ausland und bei einem noch größeren Verein als Schalke spielen. Am liebsten bei Barca - schon als kleiner Junge war das mein Traumklub", sagte Sané, der betonte, nie zum BVB wechseln zu werden: "Nein, auch wenn da erfolgreicher Fußball gespielt wird."

Am Sonntag traut Sané seinem Team trotz der schwachen Leistungen in den vergangenen Wochen einen Sieg zu: "Weil die ganze Mannschaft heiß ist und Wiedergutmachung will. In einem Derby kann alles passieren, selbst nach einem Rückstand. Es geht auf jeden Fall etwas für uns."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr