Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Vor Spiel in der Türkei: Sorge um Sicherheit bei den Schweden

Fußball Vor Spiel in der Türkei: Sorge um Sicherheit bei den Schweden

Nach den jüngsten Terror-Anschlägen in Istanbul und Ankara machen sich Spieler der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft vor dem EM-Test gegen die Türkei in Antalya (Donnerstag, 19.45 Uhr) Sorgen um die Sicherheitslage.

Voriger Artikel
Nach Terror-Anschlägen in Brüssel: Training der Belgier abgesagt
Nächster Artikel
2. Liga: RB Leipzig sagt wegen Grippewelle Training und Testspiel ab

Vor Spiel in der Türkei: Sorge um Sicherheit bei den Schweden

Quelle: Dppi / PIXATHLON/SID

Stockholm. "Es geht natürlich an niemandem spurlos vorbei, dass es in der Türkei in den vergangenen Tagen sehr beunruhigend zuging", sagte Mittelfeldspieler Albin Ekdal vom Hamburger SV: "Meine Mutter war beunruhigt, als ich ihr 'Tschüss' sagte."

Zuletzt waren in Ankara und Istanbul immer wieder Terror-Anschläge verübt worden. So hatte erst am Samstag ein Selbstmordattentäter in einer beliebten Einkaufsstraße in der Bosporus-Metropole vier Menschen mit in den Tod gerissen. Zudem wurden bei der Explosion 36 Menschen verletzt. Daraufhin war am Sonntag das Istanbul-Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce wegen einer "ernsthaften Bedrohung" kurzfristig abgesagt worden. Das Länderspiel zwischen der Türkei und Schweden soll aber wie geplant stattfinden.

"Man denkt natürlich an alle Betroffenen", sagte Stürmer Emil Forsberg vom Zweitligisten RB Leipzig: "Wir müssen abwarten und auf unseren Verband vertrauen. Dort verfolgt man die aktuelle Entwicklung genau."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr