Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Vor Wahl: Grindel dankt Vorgänger Niersbach

Fußball Vor Wahl: Grindel dankt Vorgänger Niersbach

Reinhard Grindel (54) hat unmittelbar vor seiner Wahl zum neuen DFB-Präsidenten seinem über die WM-Affäre 2006 gestolperten Vorgänger Wolfgang Niersbach (65) gedankt.

Voriger Artikel
Rauball stärkt Niersbach: "Keine Vorverurteilung"
Nächster Artikel
Grindel betont: DFB will "Leuchtturmprojekt" EM 2024 ausrichten

Vor Wahl: Grindel dankt Vorgänger Niersbach

Quelle: SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Keine Frage: das ist heute kein einfacher Tag für Dich. Und deshalb will ich betonen: wir alle hier im Saal wissen, was Du in 28 Jahren DFB geleistet hast", sagte der designierte Chef des Deutschen Fußball-Bundes beim DFB-Bundestag.

Das "Lebenswerk" des im Frankfurter Congress Center anwesenden Niersbach, der den DFB bis auf Weiteres weiterhin in den Führungsgremien des Weltverbandes FIFA und der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vertritt, werde "nicht auf einige Wochen und eine Pressekonferenz" reduziert, sagte Grindel: "Für sagen Danke für 28 Jahre Arbeit für den DFB, lieber Wolfgang."

Niersbach war Anfang November 2015 zurückgetreten und hatte die, wie er damals sagte, "politische Verantwortung" für die WM-Affäre 2006 übernommen. Zuvor hatte er eine kuriose Pressekonferenz gegeben, während der er mehr Fragen als Antworten hinterließ. Ob Niersbach auch in Zukunft zu den Sitzungen der FIFA und UEFA reisen darf, wird die Ermittlung der FIFA-Ethikkommission zeigen. Weil Niersbach die ersten Erkenntnisse über den WM-Skandal im vergangenen Sommer zunächst nicht angezeigt hatte, droht ihm eine Sperre seitens der Ethiker.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Eishockey: Scorpions unterliegen gegen Herne

Die Hannover Scorpions haben ihre Tabellenführung in der Oberliga nach einem 2:3 gegen den Herner EV abgegeben.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
9. Oktober 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Update: Das lange Warten hat ein Ende. Uns liegen jetzt alle Listen für das „Laufpass“-Ranking vor. Hier findet ihr die beiden letzten Rankings (Nummer 30 und 31). Das fehlende Ranking Nummer 28 haben wir hier nachgetragen.

mehr