Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vor historischem EM-Spiel: Wales kann wohl auf zuletzt verletztes Trio bauen

Fußball Vor historischem EM-Spiel: Wales kann wohl auf zuletzt verletztes Trio bauen

Die zuletzt verletzten walisischen Fußball-Nationalspieler Joe Ledley (Wadenbeinbruch), Joe Allen (Knieprobleme) und Hal Robson-Kanu (Beinverletzung) scheinen rechtzeitig zum Auftakt der EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) fit zu werden.

Voriger Artikel
Schalke-Youngster Meyer fordert Führungsspieler
Nächster Artikel
Öffentliches Training: 2000 Fans feiern Weltmeister Deutschland

Vor historischem EM-Spiel: Wales kann wohl auf zuletzt verletztes Trio bauen

Quelle: SID-IMAGES

Paris. "Wenn alles nach Plan verläuft, sind die drei am Wochenende dabei", sagte Teammanager Chris Coleman am Dienstag, vier Tage vor dem ersten EM-Spiel in der Fußball-Geschichte von Wales am Samstag gegen die Slowakei (18.00 Uhr/ZDF).

Bemerkenswert ist dies gerade im Fall von Ledley. Der 29-Jährige hatte die Wadenbeinfraktur erst am 7. Mai beim 2:1-Sieg seines englischen Klubs Crystal Palace im Ligaspiel gegen Stoke City erlitten. Die Pausen für Allen und Robson-Kanu waren dagegen eher Vorsichtsmaßnahmen, berichtete Coleman: "Alle drei sind voll im Training, sie sind physisch sehr stark. Ihnen fehlt lediglich etwas Spielpraxis", sagte der Coach.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr