Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Vorfreude und Demut: Jones vor Debüt mit gemischten Gefühlen

Fußball Vorfreude und Demut: Jones vor Debüt mit gemischten Gefühlen

Die neue Bundestrainerin Steffi Jones fiebert ihren ersten Auftritten als Chefin der deutschen Fußballerinnen mit einer Mischung aus Vorfreude und Respekt entgegen.

Voriger Artikel
Magull sagt für EM-Qualifikationsspiele ab
Nächster Artikel
Steuerhinterziehung: Gefängnisstrafe für Ex-Fußballprofi Dumas

Vorfreude und Demut: Jones vor Debüt mit gemischten Gefühlen

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Das erste Spiel ist ja immer etwas Besonderes, das war schon als Spielerin so", sagte die 43-Jährige am Dienstag in Frankfurt/Main: "Die ersten Eindrücke waren positiv, dennoch gehe ich mit viel Demut an die Sache heran."

Vor den anstehenden EM-Qualifikationsspielen der Olympiasiegerinnen am 16. September (18.00 Uhr/ARD) in Moskau gegen Russland und am 20. September (16.00 Uhr/ZDF) in Györ gegen Ungarn traf sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes zum ersten Mal unter der Leitung von Jones, um sich auf Spiele vorzubereiten.

"Wir hatten viel Spaß und ich denke, dass ich jetzt drin bin", sagte Jones, die seit vergangenem Herbst als Co-Trainerin ihrer Vorgängerin Silvia Neid erste Praxiserfahrungen gesammelt hatte: "Ich habe viele Gespräche geführt und werde noch viele führen."

Für die Begegnungen gegen Russland und Ungarn, die den Abschluss der EM-Qualifikation bilden, bestimmte die 111-malige Nationalspielerin Anja Mittag zur Kapitänin. Erst im Oktober wird der Mannschaftsrat über eine dauerhafte Spielführerin entscheiden.

"Anja wird das gut machen. Sie hat sich wahnsinnig gefreut, bei meinen ersten Spielen dabei zu sein", sagte Jones: "Zudem ist sie eine der Erfahrensten im Team."

Einige Leistungsträgerinnen fehlen verletzt oder werden nach der langen Saison in den beiden Pflichtspielen geschont. Und obwohl die Qualifikation für die Europameisterschaft in den Niederlanden 2017 schon vor Olympia perfekt gewesen war und Jones die Partien "als gute Möglichkeit zum Testen" sieht, sollen zwei Siege zum Einstand eingefahren werden.

"Ich erwarte zwei Siege. Darauf stellen wir uns ein, und darauf bereiten wir das Team vor", sagte Jones.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr