Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
WM 2018: Brand im Moskauer Finalstadion gelöscht

Fußball WM 2018: Brand im Moskauer Finalstadion gelöscht

Während Renovierungsarbeiten ist das Luschniki-Stadion in Moskau, Schauplatz des Endspiels bei der Fußball-WM 2018, am Montag für kurze Zeit in Brand geraten.

Voriger Artikel
Osnabrücks "Platzstürmer" Merkens für drei Spiele gesperrt
Nächster Artikel
Ingolstadt vier bis sechs Wochen ohne Roger

WM 2018: Brand im Moskauer Finalstadion

Quelle: RIA Novosti / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Moskau. Wie russische Medien unter Berufung auf den Sicherheitsdienst in der Hauptstadt berichteten, wurde das Feuer bereits wieder gelöscht. "Es hat am Stadion keinen größeren Schaden angerichtet", wurde Russlands Sportminister Witali Mutko zitiert.

Bei der Finalrunde soll das Stadion 81.000 Zuschauern Platz bieten. Zunächst war auch überlegt worden, die Kapazität auf 90.000 Plätze zu erhöhen. Dies war aus Gründen des Denkmalschutzes aber nicht möglich gewesen.

.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr