Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
WM 2018: Löw reist nicht zur Quali-Auslosung

Fußball WM 2018: Löw reist nicht zur Quali-Auslosung

Bundestrainer Joachim Löw wird nicht zur Auslosung der Qualifikationsgruppen für die Fußball-WM 2018 reisen. "Im Moment beschäftige ich mich einzig und allein mit der Qualifikation für die Europameisterschaft (2016 in Frankreich, d.

Voriger Artikel
Eintracht Frankfurt: Fan-Ausschreitungen überschatten Testspiel-Sieg
Nächster Artikel
Marca: Real Madrid hat Interesse an Wolfsburgs Rodriguez

WM 2018: Löw reist nicht zur Quali-Auslosung

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

St. Petersburg. Red), im Herbst gehen wir in die entscheidende Phase", sagte der 55-Jährige vor der Zeremonie am Samstag (17.00 Uhr) im Konstantinpalast in St. Petersburg.

Den Deutschen Fußball-Bund (DFB) vertreten werden Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sowie DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock. "Auch wenn wir erst noch voll auf die EM konzentriert sind, freue ich mich auf die Auslosung und einen ersten Eindruck von Russland als WM-Gastgeber", sagte Bierhoff: "In Brasilien war es auch sehr wichtig und hilfreich, frühzeitig ein Gefühl für Land und Leute zu bekommen. Für uns ist das eine gute Gelegenheit, jetzt schon die Ansprechpartner vor Ort persönlich kennenzulernen, zumal wir ja bereits beim Confederations Cup 2017 dabei sein werden."

Sandrock geht davon aus, "dass Russland eine gute Organisation auf die Beine stellen wird, das hat man schon bei den Olympischen Spielen in Sotschi gesehen, und das werden wir auch am Wochenende in St. Petersburg erleben." Für Löw liegt der Fokus aber auf der EM. "Priorität hat für uns derzeit das Turnier in Frankreich, die WM ist noch weit weg", sagte Löw: "Aber ich kann verstehen, dass man aus organisatorischer Sicht einen gewissen Vorlauf braucht."

Der Auslosung werden unter anderem der russische Präsident Wladimir Putin sowie FIFA-Boss Joseph S. Blatter beiwohnen. Neben der sportlichen Auslosung werden sich die vielen Fußball-Funktionäre aus aller Welt auch wieder mit der tiefen FIFA-Krise beschäftigen müssen

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr