Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
WM 2022 in Katar: Bauarbeiten am Endspiel-Stadion haben begonnen

Fußball WM 2022 in Katar: Bauarbeiten am Endspiel-Stadion haben begonnen

In Katar haben die Bauarbeiten am Endspielstadion der Fußball-WM 2022 beginnen. Das Lusail Iconic Stadium in Lusail City soll rund 80.000 Zuschauern Platz bieten und nach der WM auf 20.000 Plätze zurückgebaut werden.

Voriger Artikel
Drahtzieher in italienischen Wettskandal zu Bewährungsstrafe verurteilt
Nächster Artikel
BVB in der Europa League mit Weidenfeller

WM 2022 in Katar: Bauarbeiten am Endspiel-Stadion haben begonnen

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Doha. In der von den Londoner Architekten Foster and Partners, die bereits den Umbau des Wembley-Stadions verantwortet haben, geplanten Arena findet 2022 auch das Eröffnungsspiel statt.

"Wir sind sehr froh darüber, jetzt an diesem wichtigen Ort der WM Präsenz zeigen zu können", sagte Projektleiter Mubarak Al-Khulaifi: "Nach dem fristgerechten Abschluss der ersten Bauphase werden wir mit den schweren Arbeiten an der Stadionstruktur beginnen."

Das Lusail Iconic Stadium ist das sechste WM-Stadion in Katar, an dem nun Bauarbeiten laufen. Insgesamt wird 2022 in zwölf Arenen gespielt, von denen zehn komplett neu errichtet werden.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr