Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
WM-Quali: England mit Joker Rooney nur 0:0 in Slowenien

Fußball WM-Quali: England mit Joker Rooney nur 0:0 in Slowenien

Die englische Fußball-Nationalmannschaft kam ohne Kapitän Wayne Rooney in der Startelf nicht über ein torloses Remis in Slowenien hinaus. Die Three Lions machten in Ljubljana unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Deniz Aytekin (Oberasbach) trotz des 0:0 einen weiteren kleinen Schritt zur WM 2018 in Russland und führen die Gruppe F mit sieben Punkten vor Litauen und Slowenien (jeweils fünf) an.

Voriger Artikel
Spaniens Profi-Klubs reduzieren ihre Steuerschulden
Nächster Artikel
Deutsche Gruppe: Erster Sieg für Norwegen, Aserbaidschan auf Play-off-Kurs

WM-Quali: England mit Joker Rooney nur 0:0 in Slowenien

Quelle: JURE MAKOVEC / SID

Köln. Wie Interims-Trainer Gareth Southgate zuvor angekündigt hatte, saß Rooney zunächst nur auf der Bank. Einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft hatte der 30-Jährige allerdings ausgeschlossen. "Ich bin sehr stolz, für mein Land auflaufen zu dürfen - egal ob in der Startelf oder von der Bank", sagte der Angreifer von Manchester United: "Ich muss hart arbeiten, und wenn ich von meinem Klub oder meinem Land gebraucht werde, werde ich sicherstellen, dass ich bin bereit." Ronney wurde in der 73. Minute eingewechselt.

Nachbarland Schottland verlor derweil klar mit 0:3 (0:1) in der Slowakei. Der ehemalige Nürnberger Robert Mak (18., 56) und Adam Nemec (68.) trafen für Deutschlands EM-Achtelfinalgegner, der nach zuvor zwei Siegen seine ersten drei Punkte holte. Schottland bleibt bei vier Zählern.

Im dritten Spiel gewann Litauen 2:0 (0:0) gegen Schlusslicht Malta. Fedor Cernych (76.) und der Bochumer Arvydas Novikovas (84., Foulelfmeter) erzielten die Treffer, zudem sah Maltas Jonathan Caruana die Rote Karte (82.).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr