Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
WM-Quali: Klinsmann holt Brooks, Johnson und Wood ins Aufgebot

Fußball WM-Quali: Klinsmann holt Brooks, Johnson und Wood ins Aufgebot

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat für die beiden Qualifikationsspiele zur Fußball-WM 2018 in Russland gegen Guatemala John Brooks von Hertha BSC, Fabian Johnson von Borussia Mönchengladbach und Bobby Wood vom Zweitligisten Union Berlin ins 26-köpfige Aufgebot der Amerikaner berufen.

Voriger Artikel
3:1 in Augsburg: BVB bleibt Bayern auf den Fersen
Nächster Artikel
Last-Minute-Sieg für Bayern-Gegner Benfica

WM-Quali: Klinsmann holt Brooks, Johnson und Wood ins Aufgebot

Quelle: BILLIE WEISS / SID-IMAGES

Carson. Für Brooks wäre es das Länderspiel-Debüt.

Die beiden Begegnungen der CONCACAF-Gruppe C finden am 25. März in Guatemala-City und vier Tage später in Columbus im US-Bundesstaat Ohio statt. Die US-Boys können mit zwei Siegen die Tür zur CONCACAF-Endrunde weit öffnen. Mit vier Punkten aus zwei Spielen führen sie in der Tabelle vor dem punktgleichen Team von Trinidad und Tobago und dem kommenden Gegner (3).

Die beiden Erstplatzierten der drei Vierergruppen erreichen die Endrunde, in der drei WM-Tickets des ausgespielt werden. Der Viertplatzierte der Sechsergruppe muss in den Play-offs gegen einen Vertreter des asiatischen Verbandes antreten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. August 2016 - Norbert Fettback in Allgemein

Spaß schlägt Ehrgeiz Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen.

mehr