Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
WM-Quali: Löw baut nur wenig um - Gündogan in der Startelf

Fußball WM-Quali: Löw baut nur wenig um - Gündogan in der Startelf

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw baut seine Mannschaft für das WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland am Dienstag (20.45 Uhr/RTL) in Hannover nur wenig um. Wie bereits vor dem 3:0 gegen Tschechien angedeutet, wird Löw im Mittelfeld diesmal wohl Ilkay Gündogan eine Chance von Beginn an geben.

Voriger Artikel
Gomez trotz Torflaute optimistisch: "Ich bin mittendrin"
Nächster Artikel
Netzer: "Bin sicher, dass der HSV nicht absteigen wird"

WM-Quali: Löw baut nur wenig um - Gündogan spielt

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / SID-IMAGES/FIRO

Hannover. Für den England-Legionär muss Sami Khedira weichen.

Das könnte schon die einzige Änderung nach dem starken Auftritt von Hamburg sein, obwohl Löw sich zumindest am Montag noch vorstellen konnte, dass es "die ein oder andere Veränderung geben kann". Allerdings will Löw vor allem mit etablierten Kräften die nächsten drei Punkte einfahren.

Nur Abwehrchef Jerome Boateng und Linksverteidiger Jonas Hector sind noch leicht angeschlagen. Boateng nahm als einziger Spieler nicht am Abschlusstraining in der HDI-Arena teil und übte stattdessen individuell im Hotel - eine Vorsichtsmaßnahme, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte. Hector bestritt ein Teilprogramm.

Julian Draxler, der gegen Tschechien ebenfalls einen Schlag abbekommen habe, konnte laut Löw "ganz normal trainieren". Sollten Boateng oder Hector passen müssen, hätte Löw in Benedikt Höwedes oder Shkodran Mustafi Alternativen. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Deutschland: Neuer (Bayern München/30 Jahre/73 Länderspiele) - Kimmich (Bayern München/21/8), Boateng (Bayern München/28/66), Hummels (Bayern München/27/52), Hector (1. FC Köln/26/23) - Gündogan (Manchester City/25/17), Kroos (Real Madrid/26/73) - Müller (Bayern München/27/80), Özil (FC Arsenal/27/82), Draxler (VfL Wolfsburg/23/26) - Götze (Borussia Dortmund/24/59). - Trainer: Löw

Nordirland: McGovern (Norwich City/32/17) - McLaughlin (Fleetwood Town/25/21), Jonny Evans (West Bromwich Albion/28/55), McAuley (West Bromwich Albion/36/67), Ferguson (FC Millwall/25/28) - Dallas (Leeds United/25/19), Norwood (Brighton & Hove Albion/25/39), McNair (AFC Sunderland/21/13), Davis (FC Southampton/31/89) - Ward (Burton Albion/30/28) - Lafferty (Norwich City/29/57). - Trainer: O'Neill

Schiedsrichter: Paolo Tagliavento (Italien)

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr