Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
WM-Quali: Löw setzt auf neun Weltmeister

Fußball WM-Quali: Löw setzt auf neun Weltmeister

Bundestrainer Joachim Löw setzt zum Auftakt der WM-Qualifikation am Sonntagabend (20.45 Uhr/RTL) in Oslo gegen Norwegen auf neun Weltmeister. Nach dem Test mit zahlreichen jungen Spielern gegen Finnland (2:0) soll die erfahrene Mannschaft um den neuen Kapitän Manuel Neuer im ersten Spiel gleich den ersten Sieg einfahren.

Voriger Artikel
Norwegen ohne Kapitän Skjelbred - Jarstein im Tor
Nächster Artikel
WM-Quali: Dänemark mit knappem Sieg gegen Armenien

WM-Quali: Löw setzt auf neun Weltmeister

Quelle: JOHN MACDOUGALL / SID-IMAGES

Oslo. Nur die Außenverteidiger Joshua Kimmich rechts und Jonas Hector links waren beim WM-Triumph in Rio 2014 nicht dabei.

Löw stellt damit auch wieder auf ein 4-5-1 um. Im Abwehrzentrum verteidigen Mats Hummels und in Abwesenheit von Jerome Boateng auch Benedikt Höwedes. Im defensiven Mittelfeld sollen Sami Khedira und Toni Kroos das Spiel ankurbeln.

Hinter der "falschen Neun" Mario Götze gibt Mesut Özil die Zehn. Auf den Außen stürmen Thomas Müller und der nach seiner Grippe genesene Julian Draxler. - Die deutsche Aufstellung:

1 Neuer - 21 Kimmich, 5 Hummels, 4 Höwedes, 3 Hector - 8 Kroos, 6 Khedira - 13 Müller, 10 Özil, 11 Draxler - 19 Götze. - Trainer: Löw

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr