Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
WM-Qualifikation: Duell Schäfer gegen Klinsmann erst in letzter Runde möglich

Fußball WM-Qualifikation: Duell Schäfer gegen Klinsmann erst in letzter Runde möglich

Das deutsche Trainer-Duell zwischen Jürgen Klinsmann und Winfried Schäfer auf dem Weg zur Fußball-WM 2018 ist erst in der abschließenden fünften Qualifikationsrunde möglich.

Voriger Artikel
Drmic überzeugt erneut für Mönchengladbach
Nächster Artikel
Hertha-Neuzugang Weiser fällt mit Innenbanddehnung aus

WM-Qualifikation: Duell Schäfer gegen Klinsmann erst in letzter Runde möglich

Quelle: SID-IMAGES/GETTY IMAGES/AFP

St. Petersburg. Das ergab die Auslosung am Samstag in St. Petersburg.

Für Schäfer und Jamaika führt der Weg zur zweiten WM-Teilnahme nach 1998 zunächst über Nicaragua. Der 143. der Weltrangliste wurde den 67 Plätze besser notierten Reggae Boyz, die in der Nacht zum Montag das Finale des Gold Cups gegen Mexiko bestreiten, als Play-off-Gegner für die 3. Qualifikationsrunde zugelost. Sollten sie sich durchsetzen, warten in einer starken Gruppe der vierten Runde WM-Viertelfinalist Costa Rica, Gold-Cup-Halbfinalist Panama und Grenada oder Haiti.

Der frühere Bundestrainer Klinsmann und die USA, die im Halbfinale des Gold Cups an Jamaika gescheitert waren, waren für die vierte Runde bereits gesetzt und haben dort gegen Trinidad und Tobago und gegen die Sieger der Play-offs St. Vincent und Grenadinen gegen Aruba sowie Antigua und Barbuda gegen Guatemala vermeintlich leichtere Gegner.

Die jeweils beiden Erstplatzierten der Gruppenphase erreichen eine weitere Gruppenphase, in der die drei Tickets für die WM ausgespielt werden. Ein viertes Team spielt gegen einen Vertreter Asiens um ein weiteres Ticket. An der Qualifikation der Verbände aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik nehmen 35 Nationalteams teil.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr