Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
WM-Skandal: Beckenbauer sagt öffentlichen Termin in Zürich ab

Fußball WM-Skandal: Beckenbauer sagt öffentlichen Termin in Zürich ab

Franz Beckenbauer hat im Zuge der Ermittlungen der Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) im Skandal um die Fußball-WM 2006 anstehende öffentlichen Auftritte abgesagt.

Voriger Artikel
Bild: Zweistündige Hausdurchsuchung bei Beckenbauer
Nächster Artikel
Allofs: "Draxler muss Überzeugungsarbeit leisten"

WM-Skandal: Beckenbauer sagt öffentlichen Termin in Zürich ab

Quelle: VOISHMEL / SID

Zürich. Ursprünglich hatte der 70-Jährige am Freitagabend in einem Zürcher Hotel "Des Kaisers Weine" vorstellen wollen. Der Veranstalter teilte dem SID mit, dass Beckenbauer, seit kurzem Haupteigentümer eines südafrikanischen Weingutes, nicht in die Schweiz reisen werde.

Am Donnerstag war Beckenbauers Haus in Salzburg laut Bild-Zeitung zwei Stunden lang durchsucht worden. Insgesamt hatte die BA acht Razzien durchführen lassen. Das Strafverfahren gegen den damaligen WM-Organisationsboss läuft seit dem 6. November 2015. Es geht um den "Verdacht des Betrugs, der ungetreuen Geschäftsbesorgung, der Geldwäscherei sowie der Veruntreuung".

Neben Beckenbauer werden die früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger (71) und Wolfgang Niersbach (65) sowie der ehemalige Generalsekretär Horst R. Schmidt (74) beschuldigt. Die BA wies ausdrücklich darauf hin, dass für alle Verdächtigen die Unschuldsvermutung gilt. Die BA ist zuständig, weil die damaligen finanziellen Transaktionen weitgehend über Schweizer Konten durchgeführt wurden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr