Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Walpurgis neuer Trainer beim FC Ingolstadt

Fußball Walpurgis neuer Trainer beim FC Ingolstadt

Maik Walpurgis ist neuer Trainer bei Fußball-Bundesligist FC Ingolstadt. Der 43-Jährige übernimmt bei den erfolglosen Schanzern die Nachfolge von Markus Kauczinski.

Voriger Artikel
RTL: Mehr als sieben Millionen sehen deutschen 8:0-Kantersieg
Nächster Artikel
Grindel: Beckenbauer bleibt vorerst Ehrenspielführer

Walpurgis neuer Trainer beim FC Ingolstadt

Quelle: FIRO/SID

Ingolstadt. Walpurgis war bis 2015 Trainer des VfL Osnabrück. Der neue Coach erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2018.

"Die Bundesliga ist für mich immer das große Ziel gewesen. Heute ist daher ein besonderer Tag für mich. Ich brenne für diese Herausforderung und bin absolut überzeugt davon, dass wir es schaffen können, am Ende der Saison den Klassenerhalt zu feiern", sagte Walpurgis, der am Samstagmittag vorgestellt wird.

Harald Gärtner, Geschäftsführer Sport und Kommunikation, betonte: "Wir spielen unser zweites Jahr in der Fußball-Bundesliga, auch dank vieler junger und hungriger Trainer und Spieler mit Potenzial und dem Willen, dorthin zu kommen. Wir haben uns nun auch auf der Trainerposition für einen Mann mit viel Ehrgeiz und Vision entschieden, der alle Gremien in den Gesprächen auf ganzer Linie überzeugt hat." Sportdirektor Thomas Linke meinte: "Maik Walpurgis ist ein sehr ehrgeiziger Trainer und bringt eine klare Spielphilosophie mit, die uns überzeugt hat."

Walpurgis bringt Ovid Hajou (33) als Co-Trainer mit. Michael Henke (59, seit 2012 für den FCI tätig), der das Vormittagstraining am Samstag in der Rolle des Interimstrainers leiten wird, bleibt dem Trainerteam als Assistent erhalten.

Der FC Ingolstadt hatte sich am vergangenen Sonntag nach nur viermonatiger Zusammenarbeit von Kauczinski getrennt. Die Mannschaft steht nach acht Niederlagen und zwei Unentschieden aus den ersten zehn Saisonspielen nur auf dem vorletzten Tabellenplatz.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr