Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wechsel von Nationalspieler Rüdiger zu AS Rom vor dem Abschluss

Fußball Wechsel von Nationalspieler Rüdiger zu AS Rom vor dem Abschluss

Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger (22) vom VfB Stuttgart zum italienischen Erstligist AS Rom ist nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (SID) so gut wie perfekt.

Voriger Artikel
Kapitän Baumgartlinger sieht Mainz nicht mehr als Außenseiter
Nächster Artikel
Elektronisch gesteuerte Lohnzahlungen in Katar

Wechsel von Nationalspieler Rüdiger zu AS Rom vor dem Abschluss

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Rom. Der derzeit noch verletzte Innenverteidiger des VfB Stuttgart landete am Montagmittag in Rom, um dort seine medizinische Untersuchung zu absolvieren. Anschließend soll der sechsmalige Nationalspieler beim Champions-League-Teilnehmer einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Die Ablösesumme liegt bei angeblich 15 Millionen Euro.

Rüdiger, der sich Mitte Juli einem Eingriff am Knie hatte unterziehen müssen, wird zunächst noch bis Freitag seine Reha-Maßnahmen in Donaustauf absolvieren. Einsatzfähig wird er voraussichtlich Anfang September sein. Rom, wo einst Rudi Völler spielte und ein kurzes Gastspiel als Trainer gab, hat vor wenigen Tagen den ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko verpflichtet.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr