Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wechsel von Umtiti zum FC Barcelona perfekt

Fußball Wechsel von Umtiti zum FC Barcelona perfekt

Der Wechsel des französischen Fußball-Nationalspielers Samuel Umtiti von Olympique Lyon zum FC Barcelona ist endgültig perfekt. Wie der spanische Double-Gewinner am Dienstag mitteilte, erhält der 22-Jährige einen Fünfjahresvertrag, die Ablösesumme beträgt 25 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Bierhoff: Weltmeister beim Confed-Cup "nicht in Bestbesetzung"
Nächster Artikel
Fehlverhalten der Fans: Eintracht kommt mit blauem Auge davon

Wechsel von Umtiti zum FC Barcelona perfekt

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Barcelona. Im Vertrag enthalten ist eine Ausstiegsklausel über 60 Millionen.

Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu hatte den Transfer des Vize-Europameisters bereits Ende Juni bestätigt, gleichzeitig jedoch darauf verwiesen, dass nach der EM noch letzte Details zu klären seien.

Umtiti war für das EM-Aufgebot der Equipe tricolore nominiert worden, ohne ein Länderspiel absolviert zu haben. Der in Kamerun geborene Innenverteidiger hatte im Viertelfinale gegen Island sein Debüt für die Equipe tricolore gefeiert und war anschließend auch im Halbfinale gegen Deutschland (2:0) und im Endspiel gegen Portugal (0:1 n.V.) zum Einsatz gekommen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr