Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wegen Fan-Mord: Rom-Hooligan zu 26 Jahren verurteilt

Fußball Wegen Fan-Mord: Rom-Hooligan zu 26 Jahren verurteilt

Der römische Fußball-Hooligans Daniele De Santis, der bei einer Schießerei vor dem italienischen Pokalfinale im Mai 2014 einen Fan des SSC Neapel getötet hatte, ist am Dienstag in Rom zu 26 Jahren Haft verurteilt worden.

Rom. Das Urteil wurde von einem Schwurgericht gefällt.

Der Hooligan hatte den Napoli-Anhänger Ciro Esposito lebensgefährlich verletzt. Nach 53 Tagen im Koma war der 30-Jährige gestorben. Vor dem Endspiel der Coppa Italia zwischen Napoli und dem AC Florenz (3:1) am 3. Mai 2014 hatte der polizeibekannte Hooligan De Santis Esposito und zwei andere Fans aus Neapel niedergeschossen. Der Tod Espositos hatte in Italien tiefe Bestürzung ausgelöst.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr