Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Wegen Kunstrasen bei WM: Auch Australierinnen beschweren sich

Fußball Wegen Kunstrasen bei WM: Auch Australierinnen beschweren sich

Die Stars um Weltfußballerin Nadine Angerer erhalten in der Kunstrasen-Debatte Unterstützung aus "Down under": Auch das australische Team hat die geplante Austragung der WM 2015 in Kanada auf dem Polyethylen-Untergrund harsch kritisiert.

Voriger Artikel
Lehmann: Schweinsteiger oder Khedira als DFB-Kapitän
Nächster Artikel
96 mit breiter Brust nach Mainz

Wegen Kunstrasen bei WM: Auch Australierinnen beschweren sich

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Canberra. "Eine Weltmeisterschaft ist der Höhepunkt. Und die Qualität der Spielfläche sollte das unterstreichen. Der Rasen sollte den höchst möglichen Standard haben, so wie es bei einer Männer-WM ja auch der Fall ist", sagte Australiens Spielführerin Kate Gill. Nur in absoluten Ausnahmefällen sei die Verwendung von Kunstrasen akzeptabel, meinte die Rekordtorschützin der "Matildas": "Das ist hier nicht der Fall. Die WM findet schließlich im Sommer im Kanada statt."

Vor ein paar Wochen hatten Angerer und rund 40 andere Top-Spielerinnen dem Weltverband FIFA sowie dem kanadischen Verband wegen der Planungen sogar mit einer Klage gedroht. Dabei bezeichneten sie das "zweitklassige" Geläuf als "diskriminierend und illegal" für Weltklasse-Athletinnen. Die Wahl des Kunstrasens verletze Menschenrechte und fördere zudem die Gefahr von Blessuren, hieß es in einem vierseitigen Protestschreiben weiter.

In dem Schriftsatz hatten Europameisterin Angerer sowie Spielerinnen wie Ex-Weltfußballerin Abby Wambach und Alex Morgan (beide USA) einen Dialog über das Thema Kunstrasen bei der WM gefordert.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 692 29 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 480 24 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 412 26 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Burgwedel 263 25 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 227 15 [...]

mehr