Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wegen Olympia-Fauxpas: US-Verband verbannt Torhüterin Solo für ein halbes Jahr

Fußball Wegen Olympia-Fauxpas: US-Verband verbannt Torhüterin Solo für ein halbes Jahr

Der US-Fußballverband hat Nationaltorhüterin Hope Solo als Folge ihrer verbalen Entgleisung bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für ein halbes Jahr aus dem Weltmeister-Team verbannt.

Los Angeles. Die Kommentare der 35-Jährigen nach der Viertelfinal-Niederlage gegen Schweden (3:4 i.E.) seien "inakzeptabel" gewesen, begründete der Verband seine Entscheidung.

Solo hatte sich über die Spielweise des Gegners beschwert. "Wir haben gegen einen Haufen Feiglinge verloren", sagte die Goldmedaillen-Gewinnerin von 2008 und 2012, die bereits in der Vergangenheit immer wieder für negative Schlagzeilen gesorgt hatte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr