Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wegen Schmäh-Gesängen: Juventus muss Strafe zahlen

Fußball Wegen Schmäh-Gesängen: Juventus muss Strafe zahlen

Italiens Rekordmeister Juventus Turin um Fußball-Weltmeister Sami Khedira ist vom Sportgericht des nationalen Fußballverbandes wegen Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden.

Voriger Artikel
Dynamo-Fans spenden für verstorbene Vereinsikone Reinhard Häfner
Nächster Artikel
Chefmediziner Dvorak verlässt FIFA mit sofortiger Wirkung

Wegen Schmäh-Gesängen: Juventus muss Strafe zahlen

Quelle: Damien MEYER / SID

Köln. Die Anhänger hatten während des Spitzenspiels der Serie A am vergangenen Samstag gegen den SSC Neapel (2:1) beleidigende Gesänge gegen den Gegner angestimmt. Zudem waren während der Partie Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr