Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Wegen US-Ermittlungen: Panama distanziert sich von Ex-Verbandsboss Alvarado

Fußball Wegen US-Ermittlungen: Panama distanziert sich von Ex-Verbandsboss Alvarado

Um die mutmaßlichen Sünder im Korruptionsskandal beim Fußball-Weltverband FIFA wird es naturgemäß einsam: Panamas Verband FEPAFUT distanzierte sich nach Bekanntgabe von Ermittlungen der US-Justiz gegen Ariel Alvarado ausdrücklich von seinem früheren Präsidenten.

Voriger Artikel
Kein Führerschein: 96-Ass Marcelo laut Bild mit 40.000 Euro Strafe belegt
Nächster Artikel
Manipulation bei Wahl von Grondona-Nachfolge

Wegen US-Ermittlungen: Panama distanziert sich von Ex-Verbandsboss Alvarado

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID

Panama-Stadt. "So weit uns bekannt ist, handelt es sich bei den Maßnahmen der US-Behörden um Ermittlungen gegen Einzelpersonen und nicht gegen Institutionen", teite FEPAFUT mit: "Unser Verband ist nicht kontaktiert worden und ist auch in keiner Weise Gegenstand strafrechtlicher Ermittlungen."

Alvarado, der Panamas Verband von 2000 bis 2011 geführt hatte, steht auf einer am vergangenen Donnerstag veröffentlichten Liste der US-Justiz mit insgesamt 16 neuen verdächtigen Fußball-Funktionären und -Managern. Bei der FIFA gehört Alvarado der Disziplinarkommission an.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr