Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wegen rassistischem Scherz: Gascoigne im September vor Gericht

Fußball Wegen rassistischem Scherz: Gascoigne im September vor Gericht

Englands Ex-Nationalspieler Paul Gascoigne muss sich im September wegen des Vorwurfs des Rassismus vor Gericht verantworten. Der 49-Jährige plädierte am Mittwoch bei einer Anhörung auf nicht schuldig und bleibt bis zur Fortsetzung des Prozesses am 19. September ohne Kaution auf freiem Fuß.

Voriger Artikel
Trainingsauftakt in Gladbach mit Rückkehrer Kramer
Nächster Artikel
Platz 10 plus X: "Hungriger" HSV startet Saison-Vorbereitung - Waldschmidt im Anflug

Wegen rassistischem Scherz: Gascoigne im September vor Gericht

Quelle: PAUL ELLIS / SID-IMAGES

London. Bei einer seiner Talkshows in Wolverhampton mit dem Titel "An Evening With Gazza" soll Gascoigne im vergangenen November einen dunkelhäutigen Sicherheitsmann mit einem abwertenden Scherz beleidigt haben.

Gascoigne bestritt zwischen 1988 und 1998 57 Länderspiele. Nach dem Ende seiner Karriere 2004 sorgte er wiederholt durch Alkoholexzesse mit daraus resultierenden erheblichen Gesundheitsproblemen für Schlagzeilen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr