Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Weilers Wutrede: "Bin frustiert und schockiert"

Fußball Weilers Wutrede: "Bin frustiert und schockiert"

Nürnbergs Trainer René Weiler hat erneut bestürzt auf den Aufschrei um seine Aussagen zur Krankheit von Marco Russ reagiert. "Ich bin frustriert und schockiert, wie meine Aussagen zerpflückt worden sind", sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten, der am Montag (20.30/Sky und ARD) gegen Eintracht Frankfurt im Relegations-Rückspiel um den Aufstieg spielt: "Die Entwicklung ist besorgniserregend.

Voriger Artikel
Fragen und Antworten zum DFB-Pokal-Finale (zusammengestellt vom SID)
Nächster Artikel
Magath rügt Tuchel wegen Hummels-Kritik

Weilers Wutrede: "Bin frustiert und schockiert"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Nürnberg. Das ist rufschädigend und verunglimpfend."

Nach dem Hinspiel (1:1), vor dem Russ' schwere Tumorerkrankung bekannt geworden war, hatte Weiler die "Inszenierung" kritisiert, was dem 42-Jährigen im Anschluss negativ ausgelegt wurde. "Ich habe nur gesagt, ich wünsche ihm das Beste". Mit "inszeniert" habe er nicht die Krankheit sondern den medialen Aufruhr gemeint. "Journalisten haben auch eine Verantwortung, der sie sich bewusst sein müssen", sagte Weiler: "Aber die Schlagzeilen müssen ja immer skandalöser werden. Wir müssen aufhören, alles zu skandalisieren."

Sportlich erwartet der FCN-Coach am Montag ein "Endspiel". Alles sei "komplett offen - für beide", sagte Weiler. Auf das für den Club ausreichende 0:0 werde er nicht spekulieren.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr