Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Weinzierl: Interesse an Baba "macht uns stolz"

Fußball Weinzierl: Interesse an Baba "macht uns stolz"

Trainer Markus Weinzierl vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg sieht das Interesse des FC Chelsea an Linksverteidiger Abdul Rahman Baba auch als Auszeichnung seiner eigenen Arbeit.

Voriger Artikel
Gomez: "EM ein großes Ziel" - WM-Aus "schwierigster Moment meiner Karriere"
Nächster Artikel
Fußball: Bielsa tritt bei Marseille nach einem Spieltag zurück

Weinzierl: Interesse an Baba "macht uns stolz"

Quelle: Renate Feil/M.i.S. / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Augsburg. "Ich möchte natürlich sehr gerne mit allen Spielern weiterarbeiten", sagte der 40-Jährige dem kicker: "Aber wenn wir jemanden wie Baba aus der 2. Liga verpflichten und er nach einem Jahr für einen Klub wie Chelsea interessant ist, dann macht uns das im Trainerstab eher stolz."

Der englische Meister hat angeblich 25 Millionen Euro für den ghanaischen Nationalspieler geboten. Babas Preis hätte sich somit seit dem Wechsel von der SpVgg Greuther Fürth zum FCA im Sommer 2014 für 2,5 Millionen Euro verzehnfacht.

Erst im vergangenen Jahr hatte Augsburg seinen Linksverteidiger Matthias Ostrzolek an dem Hamburger SV verloren. "Es ist auffällig, dass im zweiten Jahr in Folge unser Linksverteidiger für einen anderen Klub interessant ist", sagte Weinzierl: "Wir sind sehr aktiv über die Außenverteidiger, der linke profitiert davon, dass er mit Werner, Altintop und Baier auf seiner Seite gute Mitspieler hat. Baba hat unseren Plan gut umgesetzt, sich in Szene gesetzt."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr