Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Weiter keine schottischen Klubs in englischen Ligen

Fußball Weiter keine schottischen Klubs in englischen Ligen

Schottischen Fußball-Klubs bleibt die Aufnahme in das englische Ligasystem weiter verwehrt. Das bekräftigte am Donnerstag die englische Football League, die für die drei Spielklassen unterhalb der Premier League zuständig ist.

Voriger Artikel
Roms Bürgermeisterin freut sich nach Olympia-Absage auf EM-Spiele 2020
Nächster Artikel
Türkei verhaftet ehemaligen Nationalspieler Demiriz

Weiter keine schottischen Klubs in englischen Ligen

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Da der Unterbau der Eliteklasse künftig von drei Ligen mit 72 Klubs auf vier Klassen mit 80 Vereinen ausgebaut werden soll, hatte es Spekulationen um eine Aufnahme etwa der Glasgower Klubs Celtic und Rangers gegeben. Dem erteilte die Football League nun eine Absage.

Auch zweite Mannschaften der Premier-League-Klubs sollen nicht aufgenommen werden. Die acht offenen Plätze sollen stattdessen durch Klubs aus der aktuell fünftklassigen National League besetzt werden.

Aus Wales nehmen dagegen schon länger die Profiklubs Cardiff City, Swansea City und Newport County am englischen Ligasystem teil.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr