Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Weltmeister Deutschland nur noch Weltranglisten-Dritter

Fußball Weltmeister Deutschland nur noch Weltranglisten-Dritter

Fußball-Weltmeister Deutschland hat trotz des Traumstarts in der WM-Qualifikation einen Platz in der FIFA-Weltrangliste verloren. Einen Monat nach der Rückeroberung von Platz zwei musste die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Brasilien (1544 Punkte) vorbeiziehen lassen und ist nun Dritter (1433).

Voriger Artikel
Ex-Nationalspieler Friedrich wird Berater
Nächster Artikel
Erst Autopanne, dann Siegtor und Klopp-Lob: Subotic in "Disneyland"

Weltmeister Deutschland nur noch Weltranglisten-Dritter

Quelle: PIXATHLON/SID

Zürich. Spitzenreiter bleibt weiterhin Argentinien (1634), obwohl der WM-Finalist zuletzt 0:3 in Brasilien verlor und droht, die Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu verpassen. Deutschland hatte die ersten vier Spiele der Qualifikation ohne Gegentor gewonnen.

Von Platz sechs auf vier verbesserte sich Südamerika-Meister Chile (1404), Belgien (1368) ist Fünfter. Den größten Sprung machte Armenien um den Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan, das sich nach dem 3:2 in der WM-Quali gegen Montenegro um 38 Plätze auf Rang 87 und in die Top 100 verbesserte.

Europameister Portugal ist weiterhin Achter. Ex-Weltmeister Italien, von dem sich Deutschland im letzten Länderspiel des Jahres 0:0 trennte, rutschte um drei Plätze auf Rang 16 ab. - Die Top 10 der FIFA-Weltrangliste:

1. (1.) Argentinien 1634 Punkte (+13), 2. (3.) Brasilien 1544 (+134), 3. (2.) Deutschland 1433 (-32), 4. (6.) Chile 1404 (+131), 5. (4.) Belgien 1368 (-14), 6. (5.) Kolumbien 1345 (-16), 7. (7.) Frankreich 1305 (+34), 8. (8.) Portugal 1229 (-2), 9. (9.) Uruguay 1175 (+12), 10. (10.) Spanien 1166 (-2).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr