Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Weltmeister Podolski fordert Respekt ein

Fußball Weltmeister Podolski fordert Respekt ein

Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat von seinen Kritikern mehr Respekt eingefordert. "Ich habe über 100 Länderspiele absolviert, das habe ich nicht verdient", sagte der 127-malige Nationalspieler bei seinem ersten öffentlichen Auftritt im EM-Trainingslager von Weltmeister Deutschland in Ascona: "Ich kann alle Diskussionen um meine Person verstehen.

Voriger Artikel
4000 Euro Geldstrafe für Würzburger Kickers
Nächster Artikel
VfB: Janßen und Reijnierse Assistenten von Luhukay

Weltmeister Podolski fordert Respekt ein

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES/AFP

Ascona. Nur das Wort 'Maskottchen' gehört da nicht hinein. Das ist unverschämt, mich so zu bezeichnen."

Als Maskottchen sei er "bestimmt nicht hierhergekommen", stellte der 30-Jährige klar. Podolski, der bei der EM-Endrunde in Frankreich sein siebtes Turnier bestreitet, freut sich trotz der teils harschen Kritik an seiner Nominierung in den deutschen EM-Kader auf die kommenden Wochen und hat nur ein Ziel: "Ich will Europameister werden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr