Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weltmeister Schürrle: "Hätte mir interne Kritik gewünscht"

Fußball Weltmeister Schürrle: "Hätte mir interne Kritik gewünscht"

Weltmeister André Schürrle vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hätte sich nach einigen schwächeren Leistungen interne statt öffentliche Kritik vonseiten des Vereins erhofft.

Voriger Artikel
Horn: "Kein Freund von Treueschwüren"
Nächster Artikel
Vor Abflug in die Ukraine: Schalker Aogo bestohlen

Weltmeister Schürrle: "Hätte mir interne Kritik gewünscht"

Quelle: Carl Recine / PIXATHLON/SID-IMAGES

Wolfsburg. "Zunächst einmal hat man als Trainer und Manager natürlich das gute Recht, öffentlich zu kritisieren. Ich hätte mir allerdings interne Kritik gewünscht", sagte der 25-Jährige im Interview mit spox.com: "Das habe ich Dieter Hecking und Klaus Allofs auch gesagt, wir haben darüber ausführlich gesprochen. Damit war die Sache auch erledigt."

In den Medien sei zudem auch die hohe Ablöse von angeblich 32 Millionen Euro, für die der Mittelfeldspieler Anfang 2015 vom FC Chelsea zu den Niedersachsen gewechselt war, ein Grund für die kritische Beurteilung seiner Leistungen. "Ich selbst kann für die Ablöse ja nichts, aber ich habe die Erwartungen auch noch nicht erfüllt", sagte Schürrle: "Es gab in Deutschland noch nicht so viele Transfers dieser Größenordnung, man steht daher ganz anders unter Beobachtung und wird deutlicher wahrgenommen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr