Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weltmeisterin Laudehr kehrt zu Bayern zurück

Fußball Weltmeisterin Laudehr kehrt zu Bayern zurück

Fußball-Weltmeisterin Simone Laudehr wechselt vom Champions-League-Halbfinalisten 1. FFC Frankfurt zum deutschen Meister Bayern München. Das gaben die Bayern am Donnerstag bekannt.

Voriger Artikel
Stadionmiete soll fast verdoppelt werden - Hertha "schockiert"
Nächster Artikel
Weltmeister Mustafi: "Wir leben in einer Traumwelt" - Aber "dicke Autos eine Leidenschaft"

Weltmeisterin Laudehr kehrt zu Bayern zurück

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

München. Die 29-Jährige erhält an der Isar, wo sie bereits in der Saison 2003/04 aktiv war, einen Vertrag bis 2019.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Simone eine erfahrene Spielerin verpflichten konnten, die uns helfen wird, unsere Ziele zu erreichen", sagte Münchens Managerin Karin Danner.

Für Laudehr schließt sich durch die Rückkehr nach München ein Kreis. Nach ihrem Engagement bei den Bayern gewann die Offensivspielerin mit dem FCR 2001 Duisburg (2004 bis 2012) und Frankfurt (2012 bis 2016) zahlreiche nationale und internationale Titel, darunter die Champions League (2015) und den UEFA-Cup (2009).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr