Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Werder: Skripnik ruft offenen Kampf um die Nummer eins aus

Fußball Werder: Skripnik ruft offenen Kampf um die Nummer eins aus

Trainer Viktor Skripnik (45) von Werder Bremen hat einen offenen Kampf um die Nummer eins im Tor des Fußball-Bundesligisten ausgerufen. "Felix Wiedwald und Raphael Wolf starten beide von null an.

Voriger Artikel
Gündogan zu Pfiffen der BVB-Fans: "Kann das sogar verstehen"
Nächster Artikel
ZDF mit beachtlicher Einschaltquote beim WM-Finale

Werder: Skripnik ruft offenen Kampf um die Nummer eins aus

Quelle: Cathrin M??ller/M.i.S. / / pixathlon/SID

Neuruppin. Jeder wird da seine Einsatzzeiten bekommen", sagte der Ukrainer in einem Interview mit dem Fachmagazin kicker: "Wer letztlich im Tor steht, werde ich vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal festlegen."

Werder hatte zuletzt Wiedwald von Eintracht Frankfurt ablösefrei zurück an die Weser gelockt. Der 25-Jährige soll den Österreicher Wolf herausfordern, der seinen Stammplatz im Vorjahr nach schwankenden Leistungen an den zuletzt ausgeliehenen Koen Casteels (VfL Wolfsburg) verloren hatte. Laut Skripnik gebe es "keine Vorentscheidung".

Die Norddeutschen bereiten sich derzeit in einem Trainingslager in Neuruppin auf die kommende Saison vor. Am 8. August treffen die Bremer im Pokal auf die Würzburger Kickers.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr