Volltextsuche über das Angebot:

14°/ 11° Regen

Navigation:
Werder startet in die Vorbereitung: "Fehler analysiert"

Fußball Werder startet in die Vorbereitung: "Fehler analysiert"

Bei Minustemperaturen und leichtem Schneefall hat Werder Bremen am Montag die Vorbereitung auf den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga begonnen. Trainer Viktor Skripnik bat dabei 27 Akteure auf den Platz, auf Neuzugänge verzichtete der Klub trotz der schlechtesten Werder-Hinrunde in der Bundesliga seit über vier Jahrzehnten bislang.

Voriger Artikel
Trainingsauftakt beim FC Bayern ohne Ribéry, Alaba, Götze und Benatia
Nächster Artikel
Kommando zurück: Schöpf nun doch vor Wechsel von Nürnberg nach Schalke

Werder startet in die Vorbereitung: "Fehler analysiert"

Quelle: Hasan Bratic / pixathlon/SID-IMAGES

Bremen. Die Rückkehr von Spielgestalter weckte am Montag indes Hoffnung. Der Österreicher hatte das Ende der Hinrunde aufgrund einer Schultereckgelenksprengung verpasst und absolvierte nun das Aufwärmprogramm sowie leichte Ballübungen.

"Wir hatten in der Pause genug Zeit, um unsere Fehler der Hinrunde zu analysieren", sagte Skripnik: "Es ist wichtig, dass wir die Vorbereitung konzentriert angehen und die Mannschaft schnell wieder topfit ist." Mit zehn Niederlagen und nur vier Siegen aus 17 Spielen (15 Punkte) spielte Werder so erfolglos wie zuletzt in der Saison 1974/75. Bremen belegt den 16. Rang.

Am Donnerstagvormittag reist Werder ins Trainingslager nach Belek, fehlen wird weiterhin Stürmer Johansson. "Er ist noch nicht so weit und braucht noch mehr Zeit. Er wird deshalb in Bremen ein individuelles Programm absolvieren", sagte .

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Die "Recken" siegen gegen Lemgo mit 28:23

Es war der perfekte Schlusspunkt. Die TSV Hannover-Burgdorf schlug im letzten Heimauftritt dieser Handball-Bundesliga-Saison den TBV Lemgo mit 28:23 (11:11). 4150 Besucher in der abermals ausverkauften Swiss-Life-Hall feierten das elfte Heimspiel in Folge ohne Niederlage. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Mai 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Das ist das Ranking nach den Läufen 10 und 11. Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam, LAC Langenhagen 210 9 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 167 9 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam, LAC Langenhagen 134 9 4. [...]

mehr