Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Werder verpflichtet Dresdner Eilers - Auch Hefele verlässt Dynamo

Fußball Werder verpflichtet Dresdner Eilers - Auch Hefele verlässt Dynamo

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat Drittliga-Toptorjäger Justin Eilers von Dynamo Dresden verpflichtet. Der 27-Jährige, der die Torschützenliste der 3. Liga mit 20 Toren anführt, wechselt ablösefrei zu den Hanseaten und erhält einen Dreijahresvertrag.

Voriger Artikel
Kuriose Trennung: Coach muss gehen, weil er Trainer werden will
Nächster Artikel
Löw: Verletzte machen "mir ein bisschen Sorge"

Werder verpflichtet Dresdner Eilers - Auch Hefele verlässt Dynamo

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Bremen. Mit Dresden hatte Eilers am vergangenen Woche den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht.

"Am heutigen Tag sitzen in meiner Brust Freude und Traurigkeit", sagte Eilers: "Ich bin traurig, diesem Verein, dieser Mannschaft, diesen Fans zum Saisonende Lebewohl zu sagen. Was ich hier erleben durfte, werde ich in diesem Leben nicht mehr vergessen. Aber ich sage auch ganz ehrlich, dass ich mich unheimlich auf eine neue, große Herausforderung freue. Ich bin 27 Jahre alt und will die Chance, die sich mir als Fußballer wahrscheinlich zum letzten Mal bietet, mit aller Macht nutzen." Werders Geschäftsführer Thomas Eichin erklärte, Eilers habe "eine gute Entwicklung genommen, die sicher noch nicht abgeschlossen ist".

Ebenfalls verlassen wird die Dresdner Kapitän Michael Hefele, dessen Ziel noch nicht offiziell bekannt ist. "Es war die schwerste Entscheidung meines Lebens", sagte der Abwehrspieler in einer ungewöhnlich emotionalen Abschiedrede: "Von diesen zwei Jahren werde ich noch meinen Kindern erzählen. Ich habe diesen Schritt wochenlang vor mir hergeschoben, habe schlecht geschlafen und es mir alles andere als leicht gemacht." Ihm sei "bewusst, dass ich viele Fans dieses so besonderen Vereins enttäusche. Aber ich hoffe auch darauf, dass sie diese für mich selbst brutale Entscheidung respektieren."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr