Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Werner nach Tod des Sohnes: "Dunkelsten Wochen meines Lebens"

Fußball Werner nach Tod des Sohnes: "Dunkelsten Wochen meines Lebens"

Fußball-Profi Tobias Werner von Zweitligist VfB Stuttgart hat erstmals über den tragischen Tod seines Sohnes gesprochen. "Es waren privat die dunkelsten Wochen in meinem Leben", sagte der 31-Jährige, "die Trauer um meinen Sohn ist nicht in Worte zu fassen.

Voriger Artikel
Trotz Stuttgart-Rückschlag. Zorniger bleibt bei seiner Fußball-Philosophie
Nächster Artikel
Bayern München verschärft Sicherheitsvorkehrungen

Werner nach Tod des Sohnes: "Dunkelsten Wochen meines Lebens"

Quelle: Soenar Chamid / PIXATHLON/SID-IMAGES

Stuttgart. "

Bei der Trauerverarbeitung hätten ihm seine beiden Töchter enorm geholfen. "Sie haben mich schon am zweiten Tag zum Lachen gebracht", sagte Werner, "sie sind zauberhaft."

Auch seine neuen Mannschaftskollegen hätten ihm ein "fantastisches Video" gesendet. "Es gibt auch viele Väter in der Mannschaft", sagte der 31-Jährige, der erst zu dieser Saison zum VfB Stuttgart gewechselt war, "da redet man natürlich darüber." Vor knapp drei Wochen war der Sohn des ehemaligen Augsburgers tot geboren worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr