Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wetterkapriolen, Terror und Randale: Spielabsagen und Spielabbrüche in der Champions League (zusammengestellt vom SID)

Fußball Wetterkapriolen, Terror und Randale: Spielabsagen und Spielabbrüche in der Champions League (zusammengestellt vom SID)

Das Champions-League-Spiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bei Manchester City am Dienstag war die fünfte wetterbedingte Spielabsage in der Königsklasse.

Voriger Artikel
Schalke-Trainer Weinzierl: Leistung gegen Bayern muss "Standard" sein
Nächster Artikel
Ohne Pohjanpalo-Tor: Bayer verspielt Sieg und verliert Bender

Wetterkapriolen, Terror und Randale: Spielabsagen und Spielabbrüche in der Champions League (zusammengestellt vom SID)

Quelle: Carl Recine / SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. Zuvor musste die Partie zwischen Sturm Graz und Real Madrid 1998 wegen Unbespielbarkeit des Platzes nach starkem Regen ebenfalls um einen Tag verschoben werden.

Gleich zweimal in Folge musste in Turin die Paarung Juventus Turin gegen Bayer Leverkusen wegen Nebels abgesagt werden. Die Partie zwischen Galatasaray Istanbul und Juventus Turin im Dezember 2013 wurde wegen Schneetreibens beim Stand von 0:0 abgebrochen und am Folgetag fortgesetzt.

Einmal wurde eine Partie wegen politischer Spannungen verlegt, zweimal fanden Spiele nach Terroranschlägen nicht wie geplant statt. Zweimal waren zudem Gewaltexzesse der Grund für Spielabbrüche, einmal wurde eine Partie aus terminlichen Gründen verschoben.

Die Liste der Spielabbrüche, Spielabsagen und Spielverlegungen im Überblick:

25. November 1998: Die ursprünglich für den 25. November angesetzte Champions-League-Begegnung zwischen Galatasaray Istanbul und Juventus Turin in Istanbul wird wegen politischer Spannungen beider Länder um eine Woche verschoben. Hintergrund: Abdullah Öcalan, Anführer der kurdischen Arbeiterpartei, hatte in Rom politisches Asyl ersucht. Italien hatte die Auslieferung des Separatistenführers verweigert und in der Folge um die Austragung des Spiels auf neutralem Platz gebeten. Am 2. Dezember findet die Partie im Ali-Sami-Yen-Stadion statt - das Spiel endet 1:1.

4. Dezember 1998: Das Vorrundenspiel in der Champions League zwischen Sturm Graz und Real Madrid muss wegen Unbespielbarkeit des Platzes nach starken Regenfällen um einen Tag verschoben werden.

12. September 2001: Die Vorrundenspiele der Champions-League-Gruppen A bis D werden unter den Eindrücken der Terror-Anschläge von New York um eine Woche verschoben.

21. November 2001: Das Champions-League-Spiel zwischen Juventus Turin und Bayer Leverkusen wird kurzfristig wegen Nebels abgesagt. Am 28. November muss auch das Nachholspiel wegen Nebels abgesagt werden. Einen Tag später wird die Partie am frühen Nachmittag doch noch ausgetragen - Juve gewinnt vor 3500 Zuschauern 4:0.

2. Dezember 2003: Galatasaray Istanbul darf sein Heimspiel in der Gruppenphase 2003/04 gegen Juventus Turin wegen Sicherheitsbedenken nicht wie geplant am 25. November austragen, nachdem bei mehreren Bombenanschlägen in der Bosporus-Metropole 57 Menschen getötet worden waren. Die Partie wird eine Woche später im Dortmunder Westfalenstadion ausgetragen. Galatasaray gewinnt 2:0.

12. April 2004: Der deutsche Schiedsrichter Markus Merk bricht das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Inter und dem AC Mailand beim Stand von 0:1 in der 75. Minute ab. Aus der Inter-Kurve waren Feuerwerkskörper auf den Rasen geworfen worden. Einer davon verletzte Milan-Torhüter Dida an der Schulter. Die UEFA wertet das Spiel 3:0 für Milan.

15. September 2004: Rudi Völlers Premiere als Vereinstrainer des AS Rom in der Champions League gegen Dynamo Kiew muss nach einer Fan-Attacke gegen Schiedsrichter Anders Frisk nach der ersten Halbzeit abgebrochen werden. Der schwedische Referee war nach dem Halbzeitpfiff auf dem Weg in die Kabine von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden.

11. März 2008: Inter Mailand kann sein Heimspiel im Achtelfinale gegen den FC Liverpool wegen eines Terminkonflikts nicht austragen. Da sowohl Inter als auch der Stadtrivale AC Mailand das Giuseppe-Meazza-Stadion nutzen, wird die Partie gegen die Engländer eine Woche später nachgeholt. Die zuvor zeitgleich terminierte Begegnung des AC Mailand gegen den FC Arsenal findet wie geplant statt.

10. Dezember 2013: Wegen starken Schneefalls und Hagelschauern muss die Partie zwischen Galatasaray Istanbul und Juventus Turin im entscheidenden Spiel um den zweiten Platz in der Gruppenphase nach rund einer halben Stunde beim Stand von 0:0 abgebrochen werden. Die Partie wird am Folgetag fortgesetzt. Die Türken gewinnen 1:0 und qualifizieren sich für das Achtelfinale.

13. September 2016: Das Champions-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach bei Manchester City wird wegen Starkregens abgesagt. Nach einem heftigen Gewitter und der Platzbegehung durch Schiedsrichter Björn Kuipers (Niederlande) wird das Spiel einen Tag später ausgetragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
19. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Die Unterschiede hätten nicht größer sein können. Am Freitagabend waren Tausende von Läufern durch die Innenstadt von Hannover gerannt, beklatscht wiederum von Tausenden, die die Strecken säumten – mit der mondänen Oper als Fixpunkt.

mehr