Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wolfsburg: Dost hofft auf Verbleib von de Bruyne

Fußball Wolfsburg: Dost hofft auf Verbleib von de Bruyne

Stürmer Bas Dost vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hofft auf einen Verbleib von Mittelfeld-Star Kevin de Bruyne beim DFB-Pokalsieger. "Er ist immens wichtig, hat unzählige Assists gegeben und ist ein absoluter Teamplayer", sagte Dost bei goal.

Voriger Artikel
"Degradierung" von Bayern-Talenten: "Junge Spieler müssen spielen"
Nächster Artikel
Weinzierl: Augsburg will drei Punkte in Frankfurt

Wolfsburg: Dost hofft auf Verbleib von de Bruyne

Quelle: firo Sportphoto / Christopher Neundorf / SID-IMAGES/FIRO

Wolfsburg. com: "Er ist ein überragender Kicker, und daher hoffe ich, dass er bleibt. Wenn Kevin jetzt gehen sollte, werden wir als Mannschaft automatisch schwächer. Er ist unser wichtigster Spieler. Aber: Wir können auch ohne Kevin eine starke Saison spielen."

Eigene Wechselgedanken hegt der Niederländer allerdings nicht. Auch Dost war in den vergangenen Wochen mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht worden. "Ich habe so viel gelesen. Dass ich weg will, dass ich bleibe, dass ich kein Vertrauen habe und so weiter. Dabei habe ich kein einziges Mal etwas gesagt", erklärte der 25-Jährige: "Ich hatte ein klares Gespräch mit Klaus Allofs und Dieter Hecking, die mir ihr Vertrauen ausgesprochen und signalisiert haben, dass sie mich behalten wollen. Dann war für mich klar: Ich bleibe."

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr