Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wolfsburg stellt Kruse vor - VfL einer der "deutschen Top-Klubs"

Fußball Wolfsburg stellt Kruse vor - VfL einer der "deutschen Top-Klubs"

Neuzugang Max Kruse sieht dem Wechsel zum Pokalsieger VfL Wolfsburg als logischen Schritt in seiner Karriere an. "Ich habe mich für den VfL entscheiden, weil in der vergangenen Saison nur die Bayern und Wolfsburg besser als Gladbach waren", sagte der Fußball-Nationalspieler bei seiner offiziellen Vorstellung im VfL-Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz: "Ich bin froh, dass ich in der Spitze Deutschlands angekommen bin.

Voriger Artikel
HSV-Profi Behrami vor Wechsel nach England
Nächster Artikel
Schalker Trainingslager: Fans pöbeln gegen Neustädter

Wolfsburg stellt Kruse vor - VfL einer der "deutschen Top-Klubs"

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Bad Ragaz. Ich möchte in einem der deutschen Top-Klubs spielen. Da gehört der VfL definitiv dazu."

Der 27-Jährige war für die festgeschriebene Ablösesumme von zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum Vizemeister gewechselt und besitzt dort einen Vertrag bis 2019. "Wir wollten mit Max noch einen anderen Stürmertypen in unseren Reihen haben. Mit ihm wird unser Spiel variabler und flexibler", sagte Trainer Dieter Hecking.

Bereits am Donnerstagmorgen hatte Kruse seine erste Trainingseinheit bei seinem neuen Verein absolviert. "Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich meine Fitness erreiche", sagte er.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr